Mobile Tiny Houses – finde deine eigene Freiheit

Tiny House – der große Traum vom kleinen Haus

Der amerikanische Trend vom mobilen Leben auf wenigen Quadratmetern begeistert auch hierzulande immer mehr Menschen. Lebe unabhängig, flexibel, minimalistisch und ökologisch – das entlastet deinen Geldbeutel, deinen Terminkalender, deinen Geist, und deine Umwelt!

Ob zum Wohnen, als Büro, Gäste- oder Ferienhaus oder als kleiner Rückzugsort im Grünen – das Tiny House (oder “mobiles Minihaus”) enthält auf kleinstem Raum alles Wesentliche, was es zum Leben braucht und kann dabei ganz auf die individuellen Wohnbedürfnisse seines Besitzers ausgerichtet werden.

Was genau ist überhaupt ein Tiny House?

Als Tiny House bezeichnen wir ein vollwertiges kleines Haus, das auf einen Fahrzeuganhänger oder eine Wechselbrücke aufgebaut ist. Dadurch wird das Minihaus mobil. Die überwiegend aus Holz bestehende Konstruktion sorgt nicht nur für eine behagliche Optik und ein angenehmes Raumklima, sondern ist bei ordentlicher Ausführung sehr hochwertig, langlebig und nachhaltig.

In Europa finden sich hauptsächlich mobile Tiny Houses mit einer Wohnfläche von ca. 10-25 Quadratmeter. Um die Grenzen des Straßenverkehrsrechts und des BE-Führerscheins einzuhalten, ist ein Tiny House in Deutschland meistens 2,55 Meter breit, 4 Meter hoch und maximal 3,5t schwer. Die theoretisch zulässige Anhängerlänge von 12m kann aus Gewichtsgründen bei einem PKW-Anhänger fast nie ausgeschöpft werden.

Leben im Tiny House

Wohnen, arbeiten, kochen, waschen, schlafen – durch eine Reduktion auf das Wesentliche und durch die optimale Nutzung jeden Quadratmeters ist all das auf kleinstem Raum möglich. Welchem Nutzen und Komfort das Tiny House gerecht werden soll, entscheidet jeder selbst. Damit man lange Freude an seinem Tiny House hast, sollte es aber genau auf die eigenen Wohnbedürfnisse ausgelegt sein.

Was sind die Vorteile eines Tiny Houses?

Das Leben in einem Tiny House befreit von unnötigem Ballast. Man lebt minimalistisch und das entlastet den Alltag. Mit einem Tiny House kann man sich den Traum vom Eigenheim auch mit kleinem Budget erfüllen. Eine berufliche Veränderung verlangt einen Umzug? Theoretisch kein Problem mit dem Minihaus auf Rädern. Finanzielle Freiheit, persönliche Unabhängigkeit, individuelles, innovatives und umweltschonendes Wohnen kann man mit einem Tiny House realisieren.

Tiny House kaufen oder bauen

Das Tiny House kann man mit der richtigen Anleitung und genügend Zeit selbst bauen oder man überlässt den Bau einem Experten. Im deutschsprachigen Raum stehen mittlerweile über 50 Tiny House-Hersteller zur Verfügung, die mobile Minihäuser bauen. Ihr Angebot reicht von der Beratung und Planung, über den Rohbau bis hin zum bezugsfertigen Minihaus.

Tiny-House-Hersteller in Deutschland

IndiViva hat für dich eine Herstellerkarte mit rund 50 deutschsprachigen Anbietern zusammengestellt. Gemäß deiner Präferenzen, kannst du hier den für dich passenden Partner ausfindig machen. Besonders viele Tiny House-Hersteller findest du in Baden-Württemberg, in Nordrhein-Westfalen und im Norden Deutschlands. 

Es gibt Hersteller, die dein Tiny House von der Pike auf mit dir planen und dabei auf deine ganz individuellen Vorstellungen eingehen. Andere stellen dir zwei bis drei Grundmodelle zur Auswahl, die angepasst werden können. Manche bieten feste Modelle, bei denen lediglich Wünsche bei der Ausstattung berücksichtigt werden. Bei vielen Anbietern kannst du auch nur die Holzrahmenkonstruktion oder den Rohbau kaufen und dann selbst Hand anlegen.

Bildquellen: Heinz Diekmann GmbH (Bild 1,3), Tischlerei Dreamwood GmbH (Bild 2), Tischlerei Christian Bock (Bild 4)