Tiny House Gemeindesprechstunde

Erste Schritte für Tiny House Flächen gehen!

Du bist Teil des Gemeinderats, einer Fraktion oder arbeitest in der Verwaltung einer Stadt, deren Einwohner nach Tiny Houses fragen?

Wenn du dich unverbindlich zum Thema informieren möchtest oder Unterstützung suchst um als Gemeinde das Bewohnen von Tiny Houses möglich zu machen, dann nimm unsere Gemeindesprechstunde war!

Nach Bedarf beraten wir dich zusammen mit anderen Gemeindevertreter kostenlos bis zu einer Stunde. Du erhältst Antworten auf deine Fragen und kannst dich mit anderen Gemeinden vernetzen.

Die Sprechstunde findet online via Skype statt. Es wird kein Skype-Account benötigt und das Programm muss nicht auf deinem Computer installiert sein.

Termine Gemeindesprechstunden

Es gibt keine festen Termine (mehr) für die Gemeindesprechstunde. Wenn du Bedarf hast, schreib uns einfach ein paar Sätze zu deinem Anliegen und 2-3 Termine innerhalb unserer Geschäftszeiten (Mo-Fr 9 bis 18 Uhr), die dir passen würden.

Anmelden

Seit längerem beschäftigte ich mich mit der Idee auch in unserer Stadt Standplätze für Tiny Häuser zu schaffen. Da kam mir das Angebot der Sprechstunde für Gemeindevertreter sehr gelegen.
Es war ein informatives und nettes Gespräch mit Madeleine und Dietmar! Vielen Dank, daß ihr eure Erfahrung mit mir geteilt habt. Ich würde mich freuen, wenn wir auch die weiteren Schritte gemeinsam planen können!
Carsten Irle

CDU Fraktion, Hilchenbach

Deine Gemeinde will das Wohnen in Tiny Houses möglich machen?

76% der Haushalte in Deutschland sind 1-2 Personen-Haushalte. Im Jahr 2030 werden es 82% sein. Gleichzeitig sind deutsche Wohnungen im Durchschnitt 92m2 groß.

IndiViva ist der Meinung, Moment mal, das kann doch nicht sein!!

In Zeiten von kleinen Haushalten, aufgrund von immer mehr Singles, Senioren und Alleinerzieher/innen, gilt es das Augenmerk auf die individuellen Wohnbedürfnisse der Bevölkerung zu richten. Kleinere Wohneinheiten, wie Tiny Houses, können eine Alternative sein.

Lerne in unserem Tiny House-Leitfaden für Gemeinden, welche Möglichkeiten ihr als Gemeindevertretung habt, das Leben in Tiny Houses möglich zu machen und damit den Wohnbedürfnissen eurer Einwohner gerecht zu werden!