Mobile Tiny Houses – finde deine eigene Freiheit

Die gemeinnützige Mitmachinitiative Silicon Vilstal lädt zum diesjährigen Mitmachfestival vom 26. bis 29. September nach Holzhausen ein

Heimat für Neues

Silicon Vilstal ist eine Mitmachinitiative aus Niederbayern, die offene gesellschaftliche Innovationen fördert und digitale Chancen ländlicher Regionen erlebbar macht. Die vielfältigen Aktionen der Initiative werden durch ein breites gesellschaftliches Netzwerk ermöglicht. Neben der „Ideenwerkstatt“, einem neuen Lernkonzept für Kinder und Jugendliche ermöglicht das Pilotprojekt „Bauer sucht Start Up“, einem ganzjähriges branchenunabhängiges Coaching- und Coworking-Programm für Startups. Ein wandernder „Kreativraum“ lädt in der niederbayerischen Region Künstler*innen und Kreativschaffende zu Workshops und Ausstellungen ein.

Ein europäisches Ereignis in Niederbayern

So zählt Silicon Vilstal mittlerweile zu den zehn besten Unternehmergeistinitiativen Deutschlands und gilt es als Lernbeispiel für ländliche Akteure aus Asien und Afrika. Jährlich findet auf einem historischen Bauernhof in Holzhausen / Vilstal ein Mitmachfestival statt, welches dieses Jahr vom 26. bis 29. September zum vierten Mal zu einem vielfältigen Programm an spannenden Vorträge, Kursen, Workshops und Mitmachaktionen für Jung und Alt einlädt. Schwerpunkte sind die Themen Innovation, Gründergeist und Kreativität. Kürzlich wurde die Veranstaltung von der EU als „European Social Economy Region“ Event 2019 ausgezeichnet. 

Tiny Haus Dorf in der niederbayerischen Provinz – Ein Blick in die Zukunft

Das Herzstück des Festivals stellt das lebendige Tiny Haus Dorf dar, welches sich idyllisch in das Ortsbild von Holzhausen integriert. Im Vorjahr waren neben Tiny Häusern aus ganz Deutschland, auch Häuschen und ihre Besitzer aus Österreich, Italien sowie Rumänien vertreten. Auch dieses Jahr freuen sich die Veranstalter über Tiny Häuser, die ihren Weg in die niederbayerische Provinz finden. Sie stellen einen kostenfreien Stellplatz, Strom, Sanitäreinrichtungen wie auch einen kostenfreien Hin- und Rücktransport für private Tiny Houses zur Verfügung. Anstelle einer Ausstellung soll ein lebendiges Dorf entstehen und vor allem den Austausch zwischen den Menschen aus der Region, internationalen Expert*innen und Initiativen aus ganz Deutschland ermöglichen. Foodtrucks und Lieferdienste mit regionalen Wurzeln sorgen für das leibliche Wohl und laden zum langen Verweilen ein.

Mehr Informationen findest Du auf www.siliconvilstal.de 

Bildquellen:Silicon Vilstal (Bild 1,2 und 4), Herbert Kunz (Bild 3)