Im November 2020 kam Pénélope mit dem Wunsch zu IndiViva in einem Tiny House zu leben. Das Problem war: Pénélope hatte auch nach 2 Jahren Suche noch kein Grundstück gefunden. Madeleine hat sie dazu beraten:

– Wie sie ihre eigenen Anforderungen definieren kann
– nach was genau sie suchen musste
– und wie sie dabei vorgehen sollte.

Wenige Monate später kam der Eigentümer eines Mehrfamilienhauses mit großem Garten aus dem Raum Stuttgart zu IndiViva. Er hatte in der Zeitung von der Möglichkeit der Vermietung von Restgrundstücken an Tiny House Besitzer erfahren hatte. Madeleine beriet ihn dazu:

– Was seine Möglichkeiten und Pflichten waren
– prüfte das Grundstück auf den baurechtlichen Rahmen
– erstellte ein Exposé
– und half dem Grundstückseigentümer bei der Suche nach geeigneten Mietern.

IndiViva schieb das Grundstück auf ihrem Online-Marktplatz www.tinyscout.de aus und im März 2021 schaute sich auch Pénélope das Grundstück an und entschied sich nach einigen Überlegungen es zu mieten. Danach folgte die Entwurfs- und Genehmigungsplanung von Pénélope’s Modulhaus durch IndiViva.

Mit Holzbau Pallmann wurde der passende Hersteller zur Umsetzung ausgewählt, der das 27m2 Häuschen hochwertig in Holzbauweise erstellte. Im November 2022 zog Pénélope in ihr Häuschen ein.

Auf dem Tiny House Festival im Sommer 2023 stellte Madeleine das Projekt vor und Pénélope und Lukas Pallmann beantworteten Fragen auf dem Publikum. Die Aufzeichnung des Vortrags, kannst du dir hier anschauen.

(Das Video bricht am Ende leider ab, wir klären das gerade mit dem Festivalausrichter.) 

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Wenn du dein Tiny House Vorhaben, sei es als Bauherr:in oder Grundstückseigentümer:in angehen willst, dann trag dich gerne bei uns für ein unverbindliches Gespräch ein. Dabei kannst du uns persönlich kennenlernen und deine Fragen stellen. Wir freuen uns auf dich!